Die neue IP-Kommunikationslösung von SwyxWare erleichtert die interne Kommunikation erheblich. Insbesondere in der Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Abteilungen ermöglicht SwyxWare eine deutliche Workflow-Optimierung im Gegensatz zu der starren, alten Lösung.

Theo Drepper, Leitung Einkauf bei wissner-bosserhoff über die neue IP-Telefonielösung

Die Suche nach einer zentralen Kommunikationslösung für alle europäischen Standorte war das vorrangige Anliegen bei der Suche nach einer IP-Telefonieanlage und führte schließlich zu der Entscheidung pro SwyxWare. Die Geschäftsleitung legte bei ihrer Entscheidung größten Wert auf eine zukunftssichere Lösung, die auf internationalem Parkett Kommunikation einfach macht.

 

wissner-bosserhoff GmbH

Das Unternehmen für Pflegebetten und Einrichtungslösungen hat die europäischen Standorte ökonomisch vernetzt – dank SwyxWare.

Bei der Entscheidung pro SwyxWare, legte die Geschäftsleitung der wissner-bosserhoff GmbH, größten Wert auf eine zukunftssichere Lösung, welche auch auf internationalem Parkett die Kommunikation einfach gestaltet. Um auch international komfortabel und zeitgemäß kommunizieren zu können, legt das weltweit operierende Unternehmen wissner-bosserhoff bei der Auswahl einer neuen Kommunikationslösung für alle europäischen Standorte größten Wert auf eine vereinheitlichte Kommunikation.

 

Die neue Unified Communications-Lösung kann flexibel an den sich ändernden Bedarf im Unternehmen angepasst werden. So ist man für die Zukunft bestens gerüstet. Die wissner-bosserhoff ist Teil der LINET Group SE, die Europas führender Anbieter von innovativen, qualitativ hochwertigen Betten- und Einrichtungslösungen für Krankenhäuser, Altenheime und stationäre Pflegeeinheiten ist. Das operative Geschäft wird mit mehr als 1.600 Mitarbeitern in mehr als 110 Ländern abgewickelt. Die Mitarbeiter wurden komplett in die Entscheidung zu der neuen Kommunikationslösung einbezogen. Die internen IT-Abteilung hat Kolleginnen und Kollegen an den europäischen Standorten zu ihren Wünschen und Anforderungen befragt, um so eine praxisorientierte und nachhaltige Lösung die zum Unternehmen passt zu finden. Ausschlaggebende Argumente für die Entscheidungsfindung waren u.a., dass man eine höhere räumliche und zeitliche Flexibilität, eine Verbesserung der Zusammenarbeit im Team und der Zusammenarbeit mit den Kollegen an den verschiedenen Standorten erreichen wollte.

 

 


Ein sich auf internationalem Parkett bewegendes Unternehmen benötigt eine zentrale, flexible Lösung. Höchstes Gebot: Ausfallsicherheit für reibungslose Abläufe.

Aufgrund einer Empfehlung, wendete sich Theo Drepper, Leitung Einkauf bei wissner-bosserhoff, an die Frings Informatic, um sich über die Vorteile der SwyxWare zu informieren. Nach eingehender Beratung und Planung installierten die Experten der Frings Informatic, die softwarebasierte IP-Telefonanlage. Zukünftig wird die komplette Kommunikation von wissner-bosserhoff auf nur einer Benutzeroberfläche gebündelt. Gleichzeitig ist die digitale Telefonanlage durch die leichte Erweiterbarkeit für alle heutigen und auch zukünftigen Anforderungen gerüstet, was von enormer Wichtigkeit für international agierende Unternehmen ist. Die neue Lösung bietet den Mitarbeiteren im Arbeitsalltag eine extrem hohe Mobilität im Haus, denn neben ihren Mobiltelefon werden auch mobile DECT-Telefone, integriert. Die Umstellung des Hauptsitzes in Wickede ist bereits erfolgreich abgeschlossen. Da diese zentrale Lösung für alle weiteren Standorte in UK, Italien, Spanien, Frankreich und Tschechien gewünscht und beschlossen wurde, liegt der Endausbau bei 700 Usern.

 

„Die Lösungen von SwyxWare erleichtern die interne Kommunikation erheblich. Insbesondere in der Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen ermöglicht SwyxWare eine deutliche Workflow-Optimierung. Wir freuen uns schon auf die Installation des Systems in weiteren Niederlassungen unserer Unternehmensgruppe, da wir uns auch hier deutliche Verbesserungen erhoffen.“

Theo Drepper, Leitung Einkauf bei wissner-bosserhoff, ist äußerst zufrieden mit der Ausführung der Arbeiten und hofft auch zukünftig auf eine erfolgreiche und ausbaufähige Zusammenarbeit.

 

Zusätzlich nimmt wissner-bosserhoff zukünftig den Frings Informatic 24/7-Service in Anspruch, um jeder Zeit einen persönlichen Frings Support zu erhalten. Damit können sie ihren Kunden reibungslose und unterbrechungsfreie Arbeitsabläufe rund um die Uhr garantieren und vermeiden kostenintensive Arbeitsfälle.

Theo Drepper, Leitung Einkauf bei wissner-bosserhoff, ist sehr zufrieden mit der Ausführung und hofft auch zukünftig auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit: „Wir freuen uns auf die Installation des Systems in weiteren Niederlassungen, da wir uns auch hier deutliche Verbesserungen erhoffen.“

 

REFERENZ-STORY ALS PDF

wissner-bosserhoff GmbH